Likörherstellung

Likör - Das Kräuteroriginal

altKräuter, Zucker, Prima-Sprit, Wasser - das alles in der richtigen Dosierung und fein abgeschmeckt ergibt Likör.
Das genaue Rezept ist uralt (seit 1871) und natürlich streng geheim und wird selbst auf entzückendem Augenaufschlag und bitten und betteln nicht herausgerückt.

Doch kosten, ja kosten dürfen wir ihn allemal - in der Firma Max Sonntag in Neudorf, der ältesten Likörherstellung im Landkreis Annaberg.In fünfter Generation führt Matthias Sieber den Familienbetrieb, in dem etwa 40 Sorten des "Feuerwassers" - hergestellt werden. Fünf angestellte Mitarbeiter kümmern sich um Abfüllung und Etikettierung - alles noch in Handarbeit.

Kontakt: Sonntag Max, Likörherstellung, Karlsbader Straße 85, 09465 Sehmatal-Neudorf
              Telefon: 037342 7364 

Likör - Die Familiengeschichte

alt
alt
alt

Robert Sonntag lebte bis 1933. In seine Nachfolge trat Herr Max Sonntag. Er war ein Neffe des Verstorbenen. Max hatte schon im Kleinstkindalter seine Eltern verloren.Er kam als Jugendlicher in die Neudorfer Familie und entschied sich ebenfalls für eine Ausbildung zum Drogisten. 1923 wurde er Angestellter der Firma. Später arbeitete er als Geschäftsführer bei seiner Tante Marie und pachtete 1938 das Geschäftshaus. Leider wurde Max schon 1940 zum Kriegsdienst eingezogen und musste bis 1945 dienen.

Der Neuanfang wurde schwer. Trotzdem verstand es das Ehepaar Sonntag, ihre vergleichsweise günstigen wirtschaftlichen Gegebenheiten mit der Dorfbevölkerung zu teilen. Sonntags kochten sonntags in großen Kübeln Suppe. Jeder, der hungerte, durfte sich ein Maß abholen, solange der Vorrat reichte. Das war nicht selbstverständlich.

Obwohl die Rohstoffe zur Spirituosenherstellung in dieser Zeit zugeteilt wurden, kam es 1958 noch einmal zu drastischen Kürzungen. Mit der Streichung der Kontingente mussten auch die letzten Angestellten entlassen werden. Ende des selben Jahres übernahm der Konsum den kleinen Kolonialwarenladen. Die Gaststätte schloss Max Sonntag mit dem Kauf des Hauses. 1974 übernahm Tochter Isolde das Geschäft.

Mit der Wende öffneten sich auch für den Likörhersteller neue Marktmöglichkeiten. Neue Liköre in ansprechenden Flaschen füllen die Regale von Spirituosenhändlern weit über die Grenzen des Erzgebirges hinaus. Trotzdem prägt der traditionelle "Sonntag'sche" Magenbitter bis heute das Firmenprofil.

Kontakt
Likörherstellung Max Sonntag
Karlsbader Straße 85
09465 Sehmatal-Neudorf
Telefon: 037342 7364