Sehenswürdigkeiten im Sehmatal 
 
Das 1. Räuchermann Museum wurde in
Cranzahl eröffnet. Ca. 2000 dieser Gesellen
erzählen die Geschichte der Räuchermänner. 
Die einen kann man nur anschauen und bewundern, die anderen bei Gefallen gleich
kaufen und mit nach Hause nehmen. mehr
  raachermannle
Das Neudorfer Suppenmuseum ist wohl weltweit das Einzige seiner Art. Erfahren Sie fast alles um und über die "Mutter aller Speisen", wie die edle Löffelspeise liebevoll genannt wird. mehr   suppmus
Die Fichtelbergbahn verkehrt tagtäglich nach Fahrplan zwischen Cranzahl und Oberwiesenthal. Alle Züge werden von Dampflokomotiven gezogen. Hier dampfen und schnaufen über 100 Jahre Eisenbahngeschichte. mehr   Fichtelbergbahn in Neudorf
In der Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl"
in Neudorf erfahren Gäste, wie zu Großvaters
Zeiten Räucherkerzen per Hand hergestellt
wurden. "Schwarzarbeit" ganz legal erlebt man beim Räucherkerzen selber kneten.  mehr
  husskneten
Aus einem unansehlichen Fabrikgebäude ist in Cranzahl die schmucke "Alte Färberei" entstanden. Gästeinformationen, Schauvorführungen zum Tag des traditionellen Handwerks, Räuchermann-Fest mit Pyramide anschieben,  Weihnachtsausstellungen und  Erzgebirgische Volkskunst aus  eigener
Herstellung laden ein.   mehr  
 
raachermannlmuseum






Der Cranzahler Filzschuhmacher sorgt nicht nur bei Pantoffelhelden für warme Füße und heiße Ohren. Es lohnt sich, der kleinen Werkstatt einen Besuch abzustatten. mehr   Filzschuhherstellung in Cranzahl
Der Cranzahler Weihnachtsberg ist in der
Advents- und Weihnachtszeit unweit der
Cranzahler Kirche in der Dorfstraße 35
aufgebaut,  ganztägig zu besichtigen.   mehr 
  thumb_cranzahler-weihnachtsberg
Die Cranzahler Weihnachtskrippe mit 
Figuren in natürlicher Größe ist an gleicher
Stelle wie der Weihnachtsberg zu
besichtigen.                                          mehr
  cranzahler-weihnachtskrippe-kl
Jede der Kirchen der drei Ortsteile hat ihre Besonderheiten in Architektur und Ausstattung. Das Wichtigste aber ist das rege Gemeindeleben. Sie sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. mehr   Himmelfahrtskirche Cranzahl
Mini-Erlebniswelt - ein Schild am Erlebnispfad-Bimmelbahn lädt zu einem kurzen Abstecher ein.
Mit viel Engagement sind eine Gartenbahnanlage und ein Tiergehege entstanden und wurde eine Sammlung landwirtschaftlicher Geräte zusammengestellt. mehr
  Mini Erlebniswelt Cranzahl
In Kretscham-Rothensehma ist eine Nachbildung der Cheops-Pyramide zu finden. Dass diese durch  das Erzgebirgsklima geschrumpft sei, ist Legende. Was es damit auf sich hat, kann man vor Ort nachlesen. mehr   pyramide_in_kretscham
Die Trinkwassertalsperre Cranzahl ist nicht nur für die Wasserversorgung von Bedeutung. Das Gebiet ist bei Wanderern und Spaziergängern 
auch als Ziel- und Ausgangspunkt beliebt. mehr
  Talsperre Cranzahl, Foto: Bernd März, Sehma
Das Suppenland Neudorf hat eine eigene Buslinie - die Suppenlandlinie. Ein eingebauter Tisch und die veränderte Anordnung der Sitze machen den Genuss, z. B. von Flaschen-Suppen möglich. mehr   Suppenlandlinie
Zu den Sehenswürdigkeiten gehören zweifellos
die zahlreichen Aussichtspunkte die unseren Ort umgeben. Die kleinen Aufstiegsmühen werden mit wunderschönen Aussichten hinab ins Tal und auf die umliegenden markanten Berge reichlich belohnt. mehr
  Blick auf Sehma und Pöhlberg, Foto: Bernd März, Sehma
Ein Knüppeldamm führt in das Hochmoor an der Siebensäure. Eine Schautafel informiert am Eingang über die Entstehung und Bedeutung
des Talscheidenmoores. mehr
  Hochmoor an der Siebensäure in Neudorf
Auch im Sehmatal wurde Erzbergbau betrieben.  Bergbaufreunde suchen nach den Spuren und geben ihr Wissen im Rahmen einer AG Bergbau und Mineralogie an die Schüler der Mittelschule weiter. mehr   bergbau_im_sehmatal
Bei Kretscham-Rothensehma ist ein Waldlehrpfad
zu finden, der über die Nutzung und Bedeutung des Waldes informiert und verschiedene Baumarten vorstellt. mehr
  Waldlehrpfad bei Kretscham-Rothensehma
In der Baumschule in Krescham-Rothensehma
wurde die "Waldschule am Fichtelberg" eingerichtet. Hier wird der Wald zu einem
Abenteuer für große und kleine Besucher. 
Im Formicarium kann man den Ameisen
so zu sagen in die "Wohnstube" schauen
und ihre Lebensweise beobachten.  mehr
  Waldschule am Fichtelberg
Die Wolfsgruben im Zschopautal dienten im Mittelalter als Fangeinrichtungen für Bären
und Wölfe. Die Gruben wurden exakt mit 
Steinen ausgemauert.  mehr
  Wofsgruben
Der Raubmordstein am Firstenweg zeugt von einem im Mittelalter verübten Verbrechen.
Eine Informationstafel berichtet darüber. mehr
  Am Raubmordstein
Sonntags-Liköre kann man die ganze Woche trinken. Der Name rührt nur vom Produzenten
her. Dr Sonntag'sche wird auch heute noch
exakt nach Familienrezept hergestellt. mehr
  Likoerherstellung in Neudorf
Der Suppenbaum läßt die Ulme am
Neudorfer Kaiserhof weiterleben 
und wirbt für das Suppenland und
das hiesige Suppenmuseum.           mehr
     Suppenbaum am Neudorfer Kaiserhof
Schwupps da kommt wieder ein Wasserstrahl aus dem Holzmännel geschossen. Das Holzmännel bildet den Abschluss der Überlaufleitung des Trinkwasserbehälters, welche in die Rote Sehma mündet. mehr     Spuckmännl am Wiesenweg
sperrgtr sperrgtr sperrgtr